Infos / Programm

Die Nase - eine musikalische Reise

 

Ausgehend von Gogols Erzählung «Die Nase» präsentiert die jurassische Compagnie LACSAP ein Theaterstück von literarischem Gehalt, mit und ohne Masken, ausdrucksstarker Musik und atemberaubendem Gesang.

 

Die drei Schauspieler und der Bassklarinettist erschaffen eine komisch-groteske Welt in deren Mittelpunkt die absurde Geschichte des Verschwindens einer Nase steht.

 

Eines Tages, ohne ersichtlichen Grund, ist die Nase des Major Kovaliovs verschwunden. Für ihn ist ein Leben ohne Nase unvorstellbar. Es muss doch eine Täterschaft für ein solches Verschwinden geben! Kovaliov begibt sich auf deren Suche. Dabei erlebt er sehr mysteriöse Begebenheiten und trifft u.a. auf seine eigene, in einen Staatsrat verwandelte Nase.

 

Entdecken Sie mit uns Gogols tiefgründigen, lustigen, aber auch verstörenden Text! Ob St. Petersburg oder Zürich, ob damals im 19. Jahrhundert oder heute – vieles hat sich nicht verändert. 

Die Nase ist ein komplettes und hochaktuelles Stück, das sowohl zum lachen, als auch zum nachdenken anregt.


Mehr Infos: www.lacsap.info

 

Besetzung

 

Schauspiel und Gesang : Caroline Martin, Cédric Dubois, Claude Sprecher
Musik und Komposition der Lieder : Lucien Dubuis

Regie : Pascal Pointet

Dramaturgie und Liedertexte Französische Fassung : David Jauzion-Graverolles
Übersetzungen, Dramaturgie Deutsch : Andreas Monnet, Pascal Pointet
Bühne und Kostüme : Coline Vergez
Masken : Lucia Picaro
Lichtgestaltung : Guillaume Lachat
Regieassistenz : Véronique Walzer
Produktionsleitung : Sylvain Frei

Grossen Dank an:

 Logo propre à l'identité du Canton du Jura - Format compact - Utiliser la touche Esc pour fermer la fenêtreFondation Oertli Stiftung

 

Im Teatro Palino ist die Nase erstmals auf deutsch zu sehen !  Den Trailer gibt es derzeit deshalb erst auf Französisch


Cabaret Dezember

 

CABARET DEZEMBER
Endlich schneit es wieder.

 

Ein unschmeichelhaft charmantes Cabaret


Teatro Palino/UnvermeidBAR  Rathausgasse 7  Baden

 

PREMIERE:  Fr 10. Dez.
Sa 11.  So 12.  Mi 15.  Fr 17.  Sa 18.  So 19.  Mi 22.  


Jeweils 20.30 Uhr     

Sonntags 17 Uhr

 

Tickets 40.- inkl. Wein etc. und Knabberspass

Reservationen:  unvermeidbar@gmail.com  oder  056 210 49 15 

 

Mit: Senta Camille,  Xavier Mestres Emilio, Oliver Jerike, Thomas Goralski,  Stella Luna Palino & Gästen

 

Sie steht wieder an. Die schlimme Zeit Dezember. Wo Flocken als Regen vom Himmel fallen und die Liebe in Warenkörben käuflich ist. Kein anderer Monat im Jahr lässt einem mehr baumeln aus Überforderungen, und zieht so viel Käse mit sich, wie der Monat Dezember.  Alles plaudert von Liebe, von Liebe voller Bedingungen, und man schenkt Glück, welches kaum eines ist. Wir alle simulieren seelische Gesundheit. Die Bewusstlosigkeit beginnt schon anfangs Dezember. Wie sollen die Leute da durchkommen, sich durchwursteln? Man torkelt durch die Festtage und sehnt sich nach dem Januarloch.    Auch wir Cabaret-Leute kämpfen gegen die Gedankenrisse und die Unruhe im Kopf und Herzen an. Wir haben keinen Anspruch die Welt zu erklären oder zu verbessern. Wir besingen für Sie einen Cabaret-Abend ohne Absicht und Plan. Trinken Sie ein Glas roter Wein und betrachten sie den roten Vorhang vor welchem sich Gestalten gebärden, singen und – wenn’s gut kommt - einige Purzelbäume schlagen.  Und wir stossen mit Ihnen auf einen Griechen an der sagte:

 

„Alles kommt aus der Unvernunft“. 

 

Wir nehmen Ihnen bewusst die Bewusstlosigkeit.

 

            Und vielleicht kann man den Dezember lieben, wenn man ihn versteht?

 


Corona Update

 

 Liebe Menschen

 

Ab dem 20.12 gilt in unseren Innenräumen die 2G Zertifikatspflicht.

Dies gilt auch für unsere Konzerte und Theateraufführungen.

Bitte zeigen Sie den Mitarbeitenden Ihr Zertifikat mit einem Ausweisdokument.

Vielen Dank.

 

Gesundheit ist die erste Pflicht im Leben.

In diesem Sinne, wünschen wir euch nur das Beste.

 

Möchtest du etwas tun?

 

Hier kannst du einen kleinen Beitrag direkt an uns spenden

https://bestofswissgastro.ch/de/guide/theaterrestaurant-unvermeidbar-baden-5400/donation

Wir sind dir dankbar!

 

Oder erwerbe doch einen Gutschein in deinem Wunschbetrag unter unvermeidbar@gmail.com

Für einen Apéro, einen Mitternachtstrunk oder einen gemütlichen Brunch.

 

 

Wir danken euch für eure Kooperation und euer Verständnis.

 


JAZZ AM DONNERSTAG 

 

Pause

findet erst wieder nächstes Jahr statt 

Immer am Donnerstag kommen Jazzliebhaber und -liebhaberinnen voll auf ihre Kosten. Lauschen Sie den Le Badeneur, die dem Jazz ganz viel Raum und Passion geben.

 

Es spielen abwechselnd für Sie: Christoph Grab (Sax), Christoph Baumann (Piano), Ueli Gygli (Piano), Hämi Hämmerli (Bass), Mischa Frey (Bass), Gallus Burkhard (Bass), Marius Meier (Bass), Dieter Ulrich (Drums), Tony Renold (Drums), Alex Merz (Drums), René Gubelmann (Drums)


Coming soon...

 

 

Tapas, Baden, UnvermeidBAR, Palino

Jetzt Mietsponsor werden!

Werden Sie einer unserer zwölf Mietsponsoren der Theatersaison 21 und profitieren Sie von attraktiven Gegenleistungen >>>

Schon gewusst?

Für einen Gönnerbeitrag von CHF 100.- / Theatersaison erhalten Sie freien Eintritt zu sämtlichen Aufführungen unserer Eigenproduktionen!

>> Jetzt Gönner werden